Zum Hauptinhalt springen

Auto stürzt dreissig Meter in die Tiefe

In der Nähe von Lugano TI verlor ein Autofahrer aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses stürzte daraufhin eine steile Böschung runter. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt.

In der Gemeinde Savosa TI bei Lugano ist ein Auto eine rund dreissig Meter tiefe Böschung hinabgestürzt. Die beiden Insassen, ein 77-jähriger Mann und eine 46-jährige Frau, wurden bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Tessiner Polizei mitteilte.

Am Steuer des Wagen habe der Mann gesessen. Er sei aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen, als er von einer Nebenstrasse aus auf einen Platz einbiegen wollte.

Das Fahrzeug rutschte einen steilen Abhang hinunter, überschlug sich und kam schliesslich auf dem Parkplatz eines Autohauses auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch