Vereiste Geschwindigkeitsmesser offenbar Grund für Absturz

Am Sonntag stürzte in Moskau ein Passagierflugzeug mit 71 Personen ab. Nach Angaben russischer Experten könnte ein vereister Geschwindigkeitsmesser der Grund dafür sein.

  • loading indicator

Vereiste Geschwindigkeitsmesser könnten nach Angaben russischer Experten zum Absturz der russischen Passagiermaschine am vergangenen Sonntag geführt haben. Ein Faktor könnten «falsche Daten über die Fluggeschwindigkeit» sein, die wahrscheinlich mit den gefrorenen Pitot-Sonden zusammenhingen, erklärte das für die Untersuchung von Flugunglücken zuständige russische Luftfahrtkomitee am Dienstag. Demnach war das Heizsystem der Sonden ausgeschaltet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt