In Stein geprallt – Matterhorn-Gotthard-Bahn entgleist

Im Wallis ist ein Regionalzug verunfallt. Verletzt wurde niemand, die Strecke zwischen Brig und Fiesch blieb bis am Sonntagmorgen unterbrochen.

Ein Zug der Matterhorn-Gotthard-Bahn ist entgleist. (Archivbild)

(Bild: Keystone Urs Flüeler)

Ein Regionalzug der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) ist bei Fiesch im Oberwallis in einen Stein geprallt und entgleist. Verletzt wurde niemand. Der auf dem Trassee liegende Stein war bei Baggerarbeiten oberhalb der Zugstrecke ins Rollen geraten.

MGB-Mediensprecher Patrick Fux sagte auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA, dass ein Komet-3-Zug mit rund zwanzig Fahrgästen an Bord auf der Fahrt von Zermatt nach Fiesch kurz nach der Haltestelle «Fiesch Feriendorf» in den Stein geprallt sei. Die Schnellbremsung des Lokführers habe den Crash nicht verhindern können.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt