Zum Hauptinhalt springen

19-Jähriger in Bremgarten tot aufgefunden

Schüler entdeckten im aargauischen Bremgarten eine tote Person. Dabei handelt es sich um einen 19-Jährigen, der seit neun Tagen als vermisst galt.

In der Nähe der Post: Die Polizei hat das Gelände in der Altstadt von Bremgarten abgesperrt.  (23. März 2012)
In der Nähe der Post: Die Polizei hat das Gelände in der Altstadt von Bremgarten abgesperrt. (23. März 2012)
Markus Heinzer, newspictures
Eine Schulklasse soll am Ende einer Treppe eine Leiche gefunden haben.
Eine Schulklasse soll am Ende einer Treppe eine Leiche gefunden haben.
Markus Heinzer, newspictures
Die Polizei schliesst zurzeit ein Verbrechen nicht aus.
Die Polizei schliesst zurzeit ein Verbrechen nicht aus.
Markus Heinzer, newspictures
1 / 4

Eine Schülergruppe hat im aargauischen Bremgarten in einem Treppenabgang eine Leiche gefunden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Mann, der seit neun Tagen vermisst worden war. Gemäss Polizei bestehen keine Anzeichen auf eine Gewalteinwirkung durch Dritte. Zur Klärung der Todesursache leitete die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eine Untersuchung ein, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Es wurde eine Obduktion angeordnet.

Eine Gruppe einer Primarschulklasse aus dem Aargau hatte die Leiche um 9.50 Uhr in einem Treppenabgang am Rande der Altstadt gefunden. Fachleute eines Care-Teams betreuten die Primarschüler. Die Klasse war auf Erkundungstour im Reussstädtchen Bremgarten unterwegs gewesen.

Fundort während Stunden gesperrt

Der Treppenabgang befinde sich hinter der Post, sagte Roland Pfister, Mediensprecher der Kantonspolizei, auf Anfrage. Der Abgang sei unten mit einem Gitter versperrt. Dort sei die Leiche gefunden worden. Um bis ans Ende des Abgangs zu sehen, müsse man explizit dorthin gehen und hinunterschauen.

Die Polizei hatte den Fundort während mehrerer Stunden abgesperrt. Kriminaltechniker sicherten die Spuren. Auch Spezialisten des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern wurden hinzugezogen. Die Polizei hatte zunächst ein Gewaltverbrachen nicht ausgeschlossen.

Eltern suchten Sohn im TV

Der tot aufgefundene Mann war seit Mittwoch vergangener Woche vermisst worden. Der Lehrling war gegen 21 Uhr von seinem Wohnort in der Region nach Bremgarten gefahren.

Dort war einen Tag später das Fahrzeug entdeckt worden. Die Eltern waren bei der Suche nach ihrem vermissten Sohn im Regionalfernsehen aufgetreten. Die Polizei hatte am Montag eine Vermisstmeldung veröffentlicht.

SDA/kpn/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch