Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Charlie Sheen hört auf

Heute auf dem Boulevard: +++ Snoop Dogg mit Cannabis erwischt +++ Jackie Chan macht weiter +++ Eva Longoria wieder solo +++

Die soeben angelaufene TV-Serie «Anger Management» soll der letzte Auftritt von Charlie Sheen im Schauspielgeschäft sein, wie er Fox News verriet: «Ich bin jetzt dreissig Jahre dabei. Es gibt noch viele andere Sache wie zum Beispiel meine Kinder oder der Rest meines Lebens, die nichts mit Fiktion zu tun haben.» Ob Exzesse wie letztes Wochenende in einem Hotelzimmer in New York, bei dem laut «US Magazine» die Escort-Damen ein und aus gingen, dazu gehören?
Die soeben angelaufene TV-Serie «Anger Management» soll der letzte Auftritt von Charlie Sheen im Schauspielgeschäft sein, wie er Fox News verriet: «Ich bin jetzt dreissig Jahre dabei. Es gibt noch viele andere Sache wie zum Beispiel meine Kinder oder der Rest meines Lebens, die nichts mit Fiktion zu tun haben.» Ob Exzesse wie letztes Wochenende in einem Hotelzimmer in New York, bei dem laut «US Magazine» die Escort-Damen ein und aus gingen, dazu gehören?
Keystone
Snoop Dogg wurde in Norwegen am Zoll mit Gras im Gepäck erwischt, wie Tmz.com berichtet. Da es sich dabei nur um acht Gramm handelte, kam er mit einer Busse von 2000 Dollar davon, welche er sofort beglich.
Snoop Dogg wurde in Norwegen am Zoll mit Gras im Gepäck erwischt, wie Tmz.com berichtet. Da es sich dabei nur um acht Gramm handelte, kam er mit einer Busse von 2000 Dollar davon, welche er sofort beglich.
Keystone
Den letzten Freund seiner Tochter, Regisseur Reg Traviss, mochte er hingegen. Der hat nun aber ganz andere Probleme: Wie eine Vertreterin der Londoner Staatsanwaltschaft mitteilte, muss sich Traviss wegen mutmasslicher Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Die Vorfälle sollen sich zwischen dem 29. Dezember 2011 und dem 1. Januar 2012 ereignet haben. Der 35-Jährige war im April festgenommen worden und muss Mitte Juli vor Gericht erscheinen.
Den letzten Freund seiner Tochter, Regisseur Reg Traviss, mochte er hingegen. Der hat nun aber ganz andere Probleme: Wie eine Vertreterin der Londoner Staatsanwaltschaft mitteilte, muss sich Traviss wegen mutmasslicher Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Die Vorfälle sollen sich zwischen dem 29. Dezember 2011 und dem 1. Januar 2012 ereignet haben. Der 35-Jährige war im April festgenommen worden und muss Mitte Juli vor Gericht erscheinen.
Keystone
1 / 8

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch