Zum Hauptinhalt springen

Im O.J.-Simpson-Mordfall gibt es eine neue Spur

In den 90er-Jahren stand der Footballstar wegen Mordes an seiner Frau vor Gericht. Die Tatwaffe war nie gefunden worden.

Wurde freigesprochen: O.J. Simpson während einer Anhörung vor Gericht in Los Angeles. (Archivbild)
Wurde freigesprochen: O.J. Simpson während einer Anhörung vor Gericht in Los Angeles. (Archivbild)
Ethan Miller, Keystone

Mehr als 20 Jahre nach dem aufsehenerregenden Prozess gegen O.J. Simpson in den USA untersucht die Polizei einen neuen Hinweis. Auf dem früheren Anwesen des Spitzensportlers ist ein Messer gefunden worden.

Simpson war 1994 verdächtigt worden, seine Ex-Frau Nicole Brown Simpson und deren Freund Ronald Goldman erstochen zu haben. Die Tatwaffe wurde nicht gefunden. Simpson war im Strafprozess freigesprochen worden, später aber in einem Zivilprozess für denselben Fall zur Zahlung von Schadenersatz in Millionenhöhe an die Angehörigen der beiden Opfer verurteilt.

Von Bauarbeiter gefunden

Wie Polizeisprecher Andy Neiman sagte, wurde das Messer angeblich von einem Bürger gefunden, und an einen inzwischen pensionierten Polizeibeamten übergeben. Die Waffe sei im Februar ans Licht gekommen, erklärte Neiman, ohne dazu nähere Angaben zu machen. Die Echtheit der Geschichte sei nicht bestätigt, betonte er. «Vielleicht ist die Story von Anfang an erfunden.»

Das Messer werde mit diversen Methoden untersucht, sagte er. Unter anderem werde es auf Haar-Reste und Fingerabdrücke geprüft. Die «Los Angeles Times» berichtet, das Messer sei von einem Bauarbeiter beim Abriss des früheren Simpson-Anwesens gefunden worden.

Zweifel an Simpons Unschuld

Nicole Brown Simpson und Ron Goldman wurden am 12. Juni 1994 ermordet. Daraufhin kam es zum «Prozess des Jahrhunderts», in dem O.J. Simpson schliesslich im Oktober 1995 freigesprochen wurde. Die Geschworenen berieten damals nur vier Stunden über das Urteil. Der Fall wühlte die USA damals enorm auf, auch weil er letztlich nie zweifelsfrei geklärt wurde.

Neiman glaubt nicht, dass Simpson erneut wegen Mordes angeklagt werden könnte, sollte das Messer mit dem Doppelmord in Verbindung gebracht werden. Der Polizeisprecher verwies auf das Prinzip, dass eine Person nicht zwei Mal wegen derselben Straftat angeklagt werden kann.

O.J. Simpson war als Footballspieler in den 1970er Jahren eine der grossen Sportikonen des Landes und wurde später auch ein erfolgreicher Schauspieler. Derzeit sitzt Simpson im US-Staat Nevada im Gefängnis, weil er 2008 in ganz anderem Zusammenhang wegen Entführung und bewaffneten Raubüberfalls verurteilt wurde.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch