Zum Hauptinhalt springen

Die Jagd auf Jörg Kachelmann

Systematisch drangen Journalisten in die Privatsphäre des Fernsehmannes und der Frau ein, die ihn angezeigt hatte. Nach dem Urteil heute wird die mediale Offensive weitergehen.

Immer vor der Kamera: Jörg Kachelmann bei Prozessbeginn in Mannheim.
Immer vor der Kamera: Jörg Kachelmann bei Prozessbeginn in Mannheim.
Keystone

In den Vorgärten des Schwetzinger Kleinen Felds, eines Wirtschaftswunder-Wohnquartiers in Baden-Württemberg, blühen die Primeln. Kamerateams filmen sie, Reporter schleichen herum. Nur Stunden brauchten sie, um herauszufinden, dass die bekannteste Unbekannte der Bundesrepublik hier wohnt. Nun klingeln bei ihr und bei ihren Eltern nebenan die Telefone und ab und zu auch die Türglocken. Ihr Vater, ein pensionierter Lehrer, weist die aufdringlichen Journalisten ab. Ja, verraten Nachbarn, sie hätten manchmal ein Auto mit Schweizer Kennzeichen gesehen. Über Farbe und Typ sind sie sich uneinig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.