Zum Hauptinhalt springen

Für diese Fahrt gab es kein Trinkgeld

Statt vor der Tür, endete diese Fahrt im Pool: In Hamburg ereignete sich letzte Woche ein skurriler Unfall.

Absinken konnte dieses Taxi nicht: Taxi landet in einem Pool in Hamburg.
Absinken konnte dieses Taxi nicht: Taxi landet in einem Pool in Hamburg.
Reuters

In Hamburg kam es zu einem skurrilen Unfall: Ein Taxi landete in einem privaten Pool. Wie das «Hamburger Abendblatt» berichtet, kam es dazu, weil das Taxi eine rote Ampel überfuhr und anschliessend von einem anderen Verkehrsteilnehmer, der nicht mehr ausweichen konnte, getroffen wurde. Das Taxi durchbrach danach den Gartenzaun eines Privatgrundstücks und fuhr in den Pool hinein.

Der Pool musste fachmännisch gereinigt werden, da er durch das Öl am Auto verschmutzt war. Die involvierten Personen kamen mit dem Schrecken davon. Aufs Trinkgeld musste der Chauffeur in diesem Fall wohl verzichten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch