Zum Hauptinhalt springen

Baby wird von Zug überfahren – und überlebt

In der indischen Stadt Mathura fällt ein Baby ins Gleisbett, bevor ein Zug losfährt. Es kommt ohne Kratzer davon.

Schock für die Mutter: Das Kind fiel zwischen Perron und Geleise. (Video: AP)

Wie durch ein Wunder überlebte ein einjähriges Mädchen einen schrecklichen Unfall an der Mathura-Station im Norden von Uttar Pradesh in Indien. Videoaufnahmen zeigen, wie das Baby zwischen Perron und Schienen liegt, während ein Zug heranrrollt und das Kind überfährt. Das Mädchen kommt ohne Kratzer davon.

Laut lokalen Quellen hat der Vater des Kindes mit seiner Frau einen Zug bestiegen, als er feststellte, dass er von einem Taschendieb bestohlen wurde. Als er und seine Frau den Dieb verfolgen wollten, geschah es: «Meine Frau, die Sahiba im Arm trug, wurde von jemandem geschubst. Da fiel meine Tochter ins Gleisbett», sagte der Vater Sonu.

Sahibas Mutter erlitt nach dem Vorfall einen Schock. «Niemand erwartete, dass sie überleben würde. Es gab einen Jubel unter den Leuten auf dem Perron, jeder wollte das Kind berühren und segnen», erzählte ein Zeuge.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch