Zum Hauptinhalt springen

«Von den Schmerzen her war es mein bester Tag»

Beat Feuz kann dank erhöhter Dosierung der Schmerzmittel weitgehend beschwerdefrei fahren. Rang 13 ist in Anbetracht der Umstände ein solides Ergebnis. Ob der Schangnauer am Freitag die Super-Kombination bestreiten wird, ist ungewiss.

Beat Feuz in Sotschi.
Beat Feuz in Sotschi.
Keystone

Was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie nach Ihrem Lauf ein paar Minuten lang im Zielraum stehen blieben und Richtung Strecke schauten?

Beat Feuz: Ich fühlte mich etwas seltsam. Natürlich war es mein Ziel gewesen, dass nach der Zieldurchfahrt die 1 aufleuchten würde oder ich zumindest auf Podestkurs sein würde. In diesem Moment dachte ich, wäre alles nach Plan gelaufen, hätte es so weit kommen können. Aber bei mir lief es bekanntlich nicht plangemäss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.