Zum Hauptinhalt springen

Noch immer «Michu, der Strassenbauer»

Der Olympiasieg von Mike Schmid jährt sich heute zum vierten Mal. Das Leben des Frutigers hat sich durch den Triumph verändert; er selbst hingegen ist sich treu geblieben. Am Donnerstag will der 29-Jährige den Titel vertedigen.

Mike Schmid als Zuschauer: Morgen spielt der Frutiger in Sotschi dann wieder die Rolle des Darstellers, möglichst jene des Hauptdarstellers.
Mike Schmid als Zuschauer: Morgen spielt der Frutiger in Sotschi dann wieder die Rolle des Darstellers, möglichst jene des Hauptdarstellers.
Keystone

Nur das mit dem Siegerinterview klappte nicht so recht. Als Mike Schmid an der Pressekonferenz in Vancouver den ausländischen Journalisten hätte Auskunft geben sollen, stiess er an seine Grenzen. Ein Dolmetscher half, übersetzte ins Englische. In den Stunden zuvor hatte der Berner Oberländer alles im Griff gehabt, die Konkurrenz dominiert und die olympische Skicrosspremiere für sich entschieden. Er raste durchs Ziel, riss die Arme hoch, schwang ab und rief folgenden Satz Richtung Kamera: «Gratuliere, Fräne.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.