Zum Hauptinhalt springen

Blitzbesuch von Putin im Schweizer Haus

Wladimir Putin hat in Sotschi das House of Switzerland kurzzeitig in Aufregung versetzt. Der russische Präsident wurde von Bundesrat Ueli Maurer empfangen und mit Geschenken begrüsst.

«Habt ihr das Haus selber gebaut?»: Wladimir Putin im Gespräch mit Ueli Maurer.

Nur gerade 11 Minuten dauerte der Auftritt von Wladimir Putin an diesem späten Samstagnachmittag im Olympiapark. Eskortiert von über einem Dutzend Sicherheitskräften betrat der russische Präsident das House of Switzerland, wo ihn Bundesrat Ueli Maurer willkommen hiess.

«Habt ihr das Haus selber gebaut?», fragte Putin in perfektem Deutsch. Maurer bejahte in seiner bescheidenen Art und überreichte dem hohen Besuch eine reichlich gefüllte Tüte mit Schweizer Spezialitäten: Rotwein, Weisswein, ein Hockeypuck und eine russische Felllmütze mit Schweizer Emblem.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.