Zum Hauptinhalt springen

Grenzenloser Gold-Jubel

Und hier ist sie: Nicola Spirig zeigt ihre Goldmedaille. (4. August 2012)
«Das war etwas vom Besten im Schweizer Frauensport, das ich je gesehen habe»: Missionschef Gian Gilli.
Ein starkes Trio: Lisa Norden, Nicola Spirig und die Australierin Erin Densham (v. l.) zeigen stolz ihr Edelmetall. Spirig ist nach Brigitte McMahon 2000 in Sydney die zweite Schweizerin, die Olympia-Gold in dieser Disziplin gewinnt. Wir gratulieren der Zürcherin an dieser Stelle herzlich.
1 / 11

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.