Zum Hauptinhalt springen

Brisanter Vorschlag Nur noch zweimal pro Woche Post im Briefkasten

Weil immer weniger Briefe verschickt werden, will Avenir Suisse jetzt die Grundversorgung reduzieren. Dringendes sollen die Kunden immer noch rasch erhalten – gegen einen Aufschlag.

2019 wurden 4,8 Prozent weniger Briefe aufgegeben: Das sollen nun die Kundinnen und Kunden spüren.
2019 wurden 4,8 Prozent weniger Briefe aufgegeben: Das sollen nun die Kundinnen und Kunden spüren.
Foto: Istock

Der Vorschlag ist brisant. Die Post soll nicht mehr jeden Tag vorbeikommen und Briefe verteilen. In «Le Matin Dimanche» fordert Samuel Rutz, Ökonom bei Avenir Suisse, dass die Post nur noch zwei- bis dreimal pro Woche zugestellt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.