ABO+

Seit 70 Jahren auf der Jagd

Hinterkappelen

Am Sonntag feiert Jakob Trachsel seinen 95. Geburtstag. Ans Aufhören will der älteste aktive Jäger im Kanton Bern noch lange nicht denken.

Stets gemeinsam unterwegs: Jäger Jakob Trachsel und Jagdhund Asco.

Stets gemeinsam unterwegs: Jäger Jakob Trachsel und Jagdhund Asco.

(Bild: Beat Mathys)

Julian Seidl

Wie ist es, wenn einen etwas packt und das ganze Leben nicht mehr loslässt? «Es ist wie ein Virus, den ich seit meinem ersten Tag auf der Jagd in mir spüre», antwortet Jakob Trachsel.

Der erste Tag. An ihn erinnert sich Trachsel ganz genau. Damals war er noch 25 Jahre alt. Gemeinsam mit seinen Brüdern ging er in seinem Geburtsort Frutigen erstmals auf die Jagd. Seither jagt Trachsel fürs Leben gern. Und dies fast ein ganzes Leben lang. Dass man in seiner Jugendzeit auf die Jagd ging, sei selbstverständlich gewesen. «Es war die Aufgabe der Männer, die Familie mit Essen zu versorgen. Jagen war nicht einfach ein Hobby, es war vor und nach dem Krieg vor allem ein Mittel zur Selbstversorgung.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt