Zum Hauptinhalt springen

Regula Bettschen neu im Kirchgemeinderat

Von zwei frei werdenden Sitzen im Rat konnte nur einer neu besetzt werden.

Regula Bettschen (neu), flankiert von den demissionierenden Martina Graf (links) und Margrit Aeschlimann.
Regula Bettschen (neu), flankiert von den demissionierenden Martina Graf (links) und Margrit Aeschlimann.
PD

An der Versammlung der Kirchgemeinde Reutigen, der auch die Dörfer Nieder- und Oberstocken der Gemeinde Stocken-Höfen angehören, standen Gesamterneuerungswahlen an.

Im Amt bestätigt wurden Peter Gast als Präsident sowie die Ratsmitglieder Marie Carisch, Hansjürg Regez, Jürg Rupp und Peter Rothacher, wobei Letzterer zum Vizepräsidenten gewählt wurde.

Auf Ende Jahr demissioniert haben Margrit Aeschlimann (Niederstocken) und Martina Graf (Oberstocken). Als Nachfolgerin konnte einzig Regula Bettschen aus Niederstocken gefunden werden; ein Sitz bleibt darum vorderhand vakant.

Mit der angekündigten Revision des Organisationsreglements dürfte voraussichtlich auch die Sitzverteilung des Rats angepasst werden, schreibt die Kirchgemeinde Reutigen in einer Mitteilung.

Das von Alexandra Zürcher präsentierte Budget 2020 sieht einen Verlust von 38'705 Franken vor – dies bei einer unveränderten Steueranlage von 0,230 Einheiten und einem Aufwand von 359'135 Franken. Der Voranschlag wurde von den 33 Anwesenden oppositionslos genehmigt.

Zustimmung fanden in der Folge auch die beiden Kreditbegehren: 42'000 Franken für die Auffrischung der Wandmalereien in der Kirche sowie 27'000 Franken für die farbliche Sanierung der Frontfassade des Pfarrhauses.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch