Zum Hauptinhalt springen

Venner-Zyro-Park in ThunMissbrauchen Wohnpark-Betreiber die neuen Regeln?

Die Vermieter der Wohnungen im Venner-Zyro-Park haben die Mietzinse erhöht – mit Verweis auf die Reform der Ergänzungsleistungen. Der Fall ist bei der Schlichtungsbehörde gelandet.

Der Eingang zum Venner-Zyro-Park an der Berntorgasse in Thun. Im Wohnpark leben mehrere Bezügerinnen und Bezüger von Ergänzungsleistungen, deren Mietzinse erhöht worden sind. Dies ist umstritten.
Der Eingang zum Venner-Zyro-Park an der Berntorgasse in Thun. Im Wohnpark leben mehrere Bezügerinnen und Bezüger von Ergänzungsleistungen, deren Mietzinse erhöht worden sind. Dies ist umstritten.
Foto: Patric Spahni

Der Beschrieb klingt vielversprechend. Gut erschlossen, zentral gelegen und direkt an der Thuner Stadtmauer situiert, «bietet der Venner-Zyro-Park 40 Wohneinheiten für Wohnen mit Dienstleistungen respektive ‹Betreutes Wohnen› an». Ergänzt werden die 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen unter anderem durch gemeinsame Aufenthaltsbereiche, eine grosse Dachterrasse und ein Restaurant im Parterre, welches aktuell freilich pandemiebedingt geschlossen ist. Dies alles ist nachzulesen auf der Website des Venner-Zyro-Parks. Vermieterin und Eigentümerin der Anlage an der Berntorgasse ist seit vergangenem Oktober die Firma Viva Casa Dienste AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.