Zum Hauptinhalt springen

Kommentar: Gesetze, die niemandem nützen

«Die Justiz musste die straffen gesetzlichen Vorgaben umsetzen, sie konnte nicht anders.»

Nicht das Bundesgericht hat die Heubüni in Ortschwaben geschlossen, sondern die Schweizer Agrarpolitik verriegelt die Türen des Kulturlokals. Die Justiz musste die straffen gesetzlichen Vorgaben umsetzen, sie konnte nicht anders.

Die hiesigen Landwirtschaftsgesetze setzen einerseits enge Grenzen. Die Politiker verlangen andererseits aber auch, dass die Bauern produzieren, was der Markt verlangt und was dem Boden entspricht. Bauer Hans Rüedi wollte seinen Betrieb vor den Toren Berns für das nutzen, was in Stadtnähe besonders gut gedeiht: Kultur.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.