Zum Hauptinhalt springen

Streit zwischen zwei FamilienMann fährt in Zug auf Parkplatz in Personengruppe

Ein verbaler Disput ist in Zug ausgeartet: Vier Personen wurden auf einem Parkplatz von einem Auto touchiert. Eine weitere Person wurde bei einem Handgemenge verletzt.

Die tätliche Auseinandersetzung ereignete sich auf einem Parkplatz in Zug. (Symbolbild)
Die tätliche Auseinandersetzung ereignete sich auf einem Parkplatz in Zug. (Symbolbild)
Foto: Alessandr Della Bella/Keystone

Am Sonntagabend ist in Zug ein verbaler Streit ausgeartet. Vier Personen wurden leicht verletzt, als ein Auto sie auf einem Parkplatz touchierte. Danach kam es zu einem Handgemenge, wobei eine weitere Person verletzt wurde. Noch seien die Hintergründe sowie der genau Ablauf des Vorfalls nicht restlos geklärt, teilte die Zuger Polizei am Montag mit.

Gemäss den bisherigen Ermittlungen ereignete sich der Vorfall gegen 17 Uhr beim Parkplatz am Bruder-Klaus-Weg in Zug. Wegen eines Fahrmanövers zwischen mehreren involvierten Personen kam es zu einem verbalen Disput.

Einer der beteiligten Autofahrer, ein 56-jähriger Schweizer, fuhr daraufhin mit seinem Auto rückwärts aus dem Parkplatzareal auf den Bruder-Klaus-Weg und anschliessend gleich wieder vorwärts in Richtung einer am Streit beteiligten Personengruppe. Dabei wurden vier Personen touchiert und leicht verletzt: Ein 15-jähriger Knabe, eine 19-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 36 und 59 Jahren.

In der Folge kam es zwischen dem Fahrzeuglenker, seiner Beifahrerin und weiteren Personen zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Dabei wurde der Fahrzeuglenker ebenfalls leicht verletzt.

An der Auseinandersetzung waren insgesamt neun erwachsene Personen – fünf Frauen und vier Männer aus zwei verschiedenen Familien aus der Schweiz und dem Irak – beteiligt. Zudem waren auch noch fünf Kinder vor Ort.

SDA

4 Kommentare
    Ronnie König

    Der doch sich selbst als anständig und hilfsbereiter sehende Schweizer ist offenbar eher ein schlummerndes Tier wie ein "ritterlicher Tell". Und der Parkplatz ist die Kampfzone schlechthin der Underdogs. Ob vor dem Stempeltempel, dem Einkaufszentrum oder zuhause im Parkfeld, oft noch so, dass je jünger und mehr PS desto kindischer. Hier war es ein alter Esel. Und plump so wie es tönt. Was aber wenn de anderen gelogen haben?