Zum Hauptinhalt springen

Orientalischer Charme am Atlantik

Nicht nur das Mittelmeer, auch die Atlantikküste ­eignet sich für Badeferien, ob für Familie, für Wassersportler oder einfach dafür, sich zu erholen. Und: Weniger bekannte Orte bieten weit mehr als die Grossstadt Casablanca.

Gut besucht: Der Strand von El Jadida.
Gut besucht: Der Strand von El Jadida.
Eva Hirschi
Der Geheimtipp an der Atlantikküste: Die Stadt El Jadida (Bild: Hafen) bietet Erlebnisse und eine Altstadt, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört.
Der Geheimtipp an der Atlantikküste: Die Stadt El Jadida (Bild: Hafen) bietet Erlebnisse und eine Altstadt, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört.
Eva Hirschi
Mit seinen 1835 Kilometern Küste hat Marokko für Wasserratten und Seebären einiges zu bieten.
Mit seinen 1835 Kilometern Küste hat Marokko für Wasserratten und Seebären einiges zu bieten.
BZ
1 / 3

Marokko ist das einzige Land im Maghreb, das trotz den Tumulten in den letzten Jahren stabil geblieben ist und den Arabischen Frühling ohne Revolten überstanden hat. Dies sei – und das ­sagen selbst regimekritische Marokkaner – dem König oder zumindest der Staatsform Königreich zu verdanken.

Zudem ist Marokko wirtschaftlich gesehen besser dran als seine Nachbarn – was auch auf den Tourismus einen positiven Einfluss hat: Wer Ferien in Nordafrika macht, reist nach Marokko. Das Land ist extrem vielfältig, von Wandertouren im Atlas über Kameltrekkings in der Wüste, Strandferien an der Küste bis hin zu Städtetrips in bunte Orte wie Marrakesch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.