Zum Hauptinhalt springen

Altersheim in Hasle-RüegsauLebensfreude am Lebensende

Seit einem Monat setzt das Alters- und Pflegeheim bei bettlägerigen Patienten einen speziellen Projektor ein. Heimleiter Roger Kalchofner erzählt, wie das Gerät den Alltag verändert hat.

Durch den Projektor Qwiek.up können auch bettlägerige Patienten noch etwas erleben.
Durch den Projektor Qwiek.up können auch bettlägerige Patienten noch etwas erleben.
Foto: PD

In Altersheimen liegen stark eingeschränkte Patienten oft jahrelang einfach im Bett. Reglos. Sie sind zu schwach, um an den angebotenen Aktivitäten teilzunehmen. Nach draussen können sie selten bis gar nie. «Solche Schicksale haben mich dazu motiviert, etwas Neues auszuprobieren», sagt Roger Kalchofner. Seit anderthalb Jahren ist er Heimleiter des Alters- und Pflegeheims Hasle-Rüegsau. Es sei ihm sehr nahe gegangen, wie eingeschränkt bettlägerige Menschen seien. Deshalb startete er eine Recherche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.