Zum Hauptinhalt springen

«Wie wertvoll ist mein Wein?»

Teure Tropfen, Geld für Solarstrom und Kinderabzug im Konkubinat waren u. a. Themen am TA-Steuertelefon.

Massgebend ist der Versicherungswert: Die wertvolle Weinsammlung, die im Keller lagert, braucht nicht jedes Jahr neu geschätzt zu werden.
Massgebend ist der Versicherungswert: Die wertvolle Weinsammlung, die im Keller lagert, braucht nicht jedes Jahr neu geschätzt zu werden.
AFP

Wertschriften und Anlagen

Ich bin Weinsammler. In meinem Keller lagern mehrere Flaschen Mouton Rothschild. Der Wert dieser Flaschen verändert sich natürlich jährlich, ich schätze sie auf 230'000 Franken, jedoch ist das unpräzise. Welchen Wert soll ich in der Steuererklärung einsetzen? Ich nehme einmal an, dass Sie Ihre wertvollen Tropfen versichert haben. Am besten setzen Sie diesen Versicherungswert ein. Denn es ist ja nachvollziehbar, dass Sie Ihre Sammlung nicht jedes Jahr schätzen lassen können.Ich besitze Aktien von Nestlé. Aus den Medien habe ich erfahren, dass ab 2011 ein neues Gesetz eingeführt wurde und ich deshalb die Dividenden nicht mehr versteuern muss. Ist das richtig und kann ich dieses Prinzip bereits in der aktuellen Steuererklärung geltend machen? Nein. Das sogenannte Kapitaleinlageprinzip tritt im Rahmen der Unternehmenssteuerreform II am 1. Januar 2011 in Kraft. Es besagt, dass nur die Rückzahlung von Einlagen, Aufgeldern (Agios) und Zuschüssen an die Aktionäre ab 2011 ohne Steuerfolgen möglich ist. Übriges Eigenkapital, das dem Aktionär ausgeschüttet wird (Dividende), unterliegt weiterhin der Einkommenssteuer. Alle betroffenen Gesellschaften sollten den Aktionären von sich aus mitteilen, um welche Form von Ausschüttungen es sich handelt. Das sollte dann auch auf dem Depotauszug Ihrer Bank vermerkt sein. Wirksam wird die Neuerung erst mit der Steuererklärung 2011.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.