Zum Hauptinhalt springen

Westschweizer gewinnt 75 Millionen im Lotto

In der Nordwestschweiz gab es wohl Jubelschreie: Ein Käufer eines Euro-Millions-Loses hat über 75 Millionen Franken gewonnen.

Allein das Hauptlos brachte über 74 Millionen Franken ein: Lotto-Fans füllen Lose am Kiosk aus.
Allein das Hauptlos brachte über 74 Millionen Franken ein: Lotto-Fans füllen Lose am Kiosk aus.
Keystone

Ein Glückspilz aus der Nordwestschweiz hat am Dienstag bei Euro Millions nicht weniger als 75'621'697.05 Franken gewonnen. Etwas mehr als 74 Millionen brachte allein der Hauptgewinn ein, wie Swisslos am Abend mitteilte.

Das Los - ein Systemschein für den Einsatz von 30 Franken - lohnte sich für den Käufer oder die Käuferin aber gleich mehrfach: Neben dem Haupttreffer wurden dank der Systemteilnahme sechs Mal der zweite Gewinnrang und drei Mal der dritte Gewinnrang getroffen. So kam die Summe von über 75 Millionen Franken zusammen.

84 Millionen nach Zürich

Ein Haupttreffer von Euro Millions ging vor über einem Jahr zum letzten Mal in die Schweiz: Am 11. November 2011 gewann ein Spieler aus dem Kanton Zürich fast 84 Millionen Franken. Der Gewinn vom Dienstagabend ist der elfte Hauptgewinn in der Geschichte von Euro Millions, der in der Schweiz erzielt wurde.

Der Rekordgewinn in der Schweiz stammt aus dem Jahr 2005 und betrug über 99 Millionen Franken. Den höchsten Gewinn bei Euro Millions überhaupt heimste am 12. August 2012 ein Ehepaar aus England ein. Es verbuchte nicht weniger als 190 Millionen Euro für sich. Zum damaligen Wechselkurs waren das rund 228,6 Millionen Franken.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch