Zum Hauptinhalt springen

«Wer sich Kokain leisten kann, kauft kein Meth»

Weltweit nimmt der Konsum der synthetischen Leistungsdroge Crystal Meth rasant zu. Nur in der Schweiz setzt sie sich nicht durch. Man kauft weiterhin lieber Kokain und Cannabis.

Gestand seine Sucht in seiner Autobiografie: Tennisass Andre Agassi. (7.6.2011).
Gestand seine Sucht in seiner Autobiografie: Tennisass Andre Agassi. (7.6.2011).
Filip Singer, Keystone
Machte ihre Sucht ebenfalls publik: Fergie, Sängerin der Black Eyes Peas.  (30.9.2011)
Machte ihre Sucht ebenfalls publik: Fergie, Sängerin der Black Eyes Peas. (30.9.2011)
Donald Traill, Keystone
Musiker Eddie Van Halen musste notfallmässig behandelt werden, nachdem er Crystal Meth genommen hatte.(5.3.2006)
Musiker Eddie Van Halen musste notfallmässig behandelt werden, nachdem er Crystal Meth genommen hatte.(5.3.2006)
Keystone
1 / 4

In den USA hat Crystal Meth schon längst Kokain und Heroin überholt und gilt nach Cannabis als Droge Nummer zwei. Laut Schätzungen der Vereinten Nationen gehört Crystal Meth beziehungsweise Methamphetamin mit Cannabis und Kokain zu den am häufigsten konsumierten Drogen. Laut jüngsten Medienberichten soll in Deutschland der Konsum 2012 gegenüber dem Vorjahr um das Zehnfache gestiegen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.