Zum Hauptinhalt springen

Hundertjährige erzählen, wie man mit Freude altert

Die Autorin Samiha Shafy befragte Menschen über 100 rund um die Welt – und fand viele Rezepte für Lebensfreude.

«Ein kleines bisschen Gift ist die beste Medizin. Zu viel Medizin ist Gift»: Die Altersweisheit von Kiyo Uema aus Japan. Foto: PD
«Ein kleines bisschen Gift ist die beste Medizin. Zu viel Medizin ist Gift»: Die Altersweisheit von Kiyo Uema aus Japan. Foto: PD

Samiha Shafy, Sie und Ihr Mann Klaus Brinkbäumer wollten herausfinden, wie man lange und glücklich lebt. Waren die fünfzig Hundertjährigen, die Sie befragt haben, zufrieden mit ihrem Leben?

O ja, wir waren überrascht, wie zufrieden, dankbar und optimistisch die meisten Hundertjährigen waren. Viele waren durchaus stolz auf ihr hohes Alter, natürlich auch auf ihre Kinder, Enkel und Urenkel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.