Zum Hauptinhalt springen

Ein Vortrag über Sexualität – im Vatikan

Vorzüge eines glücklichen Sexuallebens zählen nicht zu den Lieblingsthemen der katholischen Kirche. Das will der Papst ändern. Ein Paar aus Sydney macht auf der Sondersynode im Vatikan den Anfang.

Kirchenvertreter sollen offener werden: Papst Franziskus während der zweiwöchigen Synode. (7. Oktober 2014)
Kirchenvertreter sollen offener werden: Papst Franziskus während der zweiwöchigen Synode. (7. Oktober 2014)
Keystone

Papst Franziskus, Kardinäle und Bischöfe haben auf der katholischen Sondersynode eine unerwartete Lektion über die Freuden eines glücklichen Sexuallebens bekommen. Ein katholisches Ehepaar aus Sydney berichtete vor rund 200 Kirchenvertretern davon, wie deren gegenseitige sexuelle Anziehung zu Glück und vier gemeinsamen Kindern geführt habe – und zu einer bislang 55 Jahre langen Ehe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.