Zum Hauptinhalt springen

Blumen gucken für eine bessere Welt

Pflanzen Für die eher intellektuellen Gärtner: Zwei Orte, an denen man Pflanzen anschauen und sich dabei ganz viele Gedanken machen kann.

Bedrohte Lebensräume schützen, das will die Initiative Botanica. Auch im Botanischen Garten in Bern.
Bedrohte Lebensräume schützen, das will die Initiative Botanica. Auch im Botanischen Garten in Bern.
zvg
Umgekehrte Welt: Bei der Installation von Sonya Friedrich ist das Paradies auf Erden. Zurzeit in Bern zu sehen.
Umgekehrte Welt: Bei der Installation von Sonya Friedrich ist das Paradies auf Erden. Zurzeit in Bern zu sehen.
zvg
Das Skulpturenarrangement von Carl Bucher trägt den Titel «Hope».
Das Skulpturenarrangement von Carl Bucher trägt den Titel «Hope».
zvg
1 / 4

Es gibt Menschen mit grünen Daumen. Es gibt solche, die gerne einen hätten. Und dann gibt es jene, die einfach gerne Pflanzen schauen, ohne gross zu gärtnern. Für diese Gärtner im Herzen finden zwei Veranstaltungen statt, die beide mithilfe von Pflanzen ernste Themen ansprechen.

Die Botanica ist eine Initiative der botanischen Gärten der Schweiz. Dieses Wochenende präsentieren neun Gärten in der Deutschschweiz, zehn in der Westschweiz und die Isole di Brissago im Tessin ihre Projekte zum Thema «Die Letzten ihrer Art».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.