Zum Hauptinhalt springen

Teigwaren gegen den Novemberblues

Die sonnigen Herbsttage sind bald vorbei. Jetzt ist der graue November da. Teigwaren helfen in solchen Momenten. Besonders, wenn sie so schmecken wie die Trüffelspaghettini von Daniel Lehmann im Hotel Moosegg.

Bloss nicht abschütten! Daniel Lehmann (39) nimmt seine Spaghettini mit der Zange direkt aus dem kochenden Wasser und gibt sie in die Sauce. «Nur so werden Pasta und Sauce eins», sagt er.
Bloss nicht abschütten! Daniel Lehmann (39) nimmt seine Spaghettini mit der Zange direkt aus dem kochenden Wasser und gibt sie in die Sauce. «Nur so werden Pasta und Sauce eins», sagt er.
Beat Mathys
Passieren: So holt der Koch den vollen Geschmack aus Kräutern und Co.
Passieren: So holt der Koch den vollen Geschmack aus Kräutern und Co.
Beat Mathys
Uns so sieht das Ergebnis aus: Trüffelspaghettini mit warmem Eigelbschaum.
Uns so sieht das Ergebnis aus: Trüffelspaghettini mit warmem Eigelbschaum.
Beat Mathys
1 / 5

Abschütten, sagt Daniel Lehmann und setzt einen sehr ernsten Blick auf, sei falsch. Immer falsch. Der Koch, soeben wieder mit 16 «Gault Millau»-Punkten ausgezeichnet, steht in der Küche seines Restaurants, hoch oben auf der Moosegg, Gemeinde Emmenmatt. Sein Blick schweift durchs Tal nach Langnau, dahinter thronen die Berner Alpen. Es ist das Emmental, wie man es sich ausmalt. Das Emmental, wie es keine Gotthelf-Verfilmung idyllischer zeigen könnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.