Zum Hauptinhalt springen

Sternekoch bis auf die Haut

In kurzer Zeit ist Nenad Mlinarevic zu einem der erfolgreichsten Küchenchefs der Schweiz aufgestiegen. In Vitznau am Vierwaldstättersee sucht er mit kleinem Team nach dem harmonischen Geschmack.

Röhrlijeans, gezupfte Brauen, Tattoo: Nenad Mlinarevic entspricht nicht dem Klischee des Kochs.
Röhrlijeans, gezupfte Brauen, Tattoo: Nenad Mlinarevic entspricht nicht dem Klischee des Kochs.
Herbert 13 Photo/Zimmermann

Ist das einer der talentiertesten Küchenchefs der Schweiz? In Röhrlijeans, Turnschuhen und T-Shirt steht er da, mit Dreitagebart und gezupften Augenbrauen. Dass man Nenad Mlinarevic in der Eingangshalle des prunkvollen Parkhotels Vitznau trifft, mit Marmorboden und Aussicht auf Garten und Vierwaldstättersee, macht den Auftritt noch irritierender. Erst als er die Ärmel hochschiebt und die Tätowierung am rechten Unterarm entblösst, ist man sicher, den Richtigen vor sich zu haben: Da sind eine Kochhaube und die Umrisse von drei Sternen. «Die habe ich mir vor etwa zehn Jahren machen lassen», sagt er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.