Zum Hauptinhalt springen

Ode an den Nährschlamm

Am Frühstück scheiden sich die Geister. Ein Plädoyer für den morgendlichen Brei, von Frühstücksgegnern auch despektierlich Nährschlamm genannt.

Hohen ästhetischen Ansprüchen mag Brei nicht genügen, dafür wärmt er innerlich: Ein Frühstück. Foto: Getty Images
Hohen ästhetischen Ansprüchen mag Brei nicht genügen, dafür wärmt er innerlich: Ein Frühstück. Foto: Getty Images

Menschen unterscheiden sich durch ihr Geschlecht, durch ihr Alter, durch ihren Körperbau. Manche sind gross und dick, manche klein und dünn, ausserdem unterscheiden sie sich durch spezifische Charaktereigenschaften, Herkunft, durch politische Überzeugungen, vor allem aber dadurch, dass manche frühstücken und andere nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.