Zum Hauptinhalt springen

Bloss keine Mailänderli

Wir haben neue Kochbücher durchstöbert und nach simplen Back- und Konfektrezepten gesucht. Die sind weihnächtlich, aber nicht altbacken.

Claudia Schmid, Daniel Böniger
In den Topf ...
In den Topf ...
Urs Jaudas
... in die Pfanne ...
... in die Pfanne ...
Urs Jaudas
... und in den Ofen: ...
... und in den Ofen: ...
Urs Jaudas
1 / 5

«Zimetschtern hani gern, Mailänderli au», singt Andrew Bond nun wieder in vielen Stuben. Schnell fragt man sich: Könnte es dieses Jahr zur Weihnachtszeit nicht auch mal anderes Weihnachtsgebäck sein? Wir haben in jüngst erschienenen Kochbüchern nach Rezepten gesucht und sie ausprobiert.

Besonders gut schmeckten uns die Brutti ma buoni aus «Il Forno» von Kulinarikautor Claudio del Principe. Im Buch versammelt sind Rezepte, für die man einen Ofen braucht. Wir merken aber an, dass es der bekennende Feinschmecker beim Rezeptieren sehr genau genommen hat: Statt 75 Gramm Eiweiss hätte er wohl auch von zwei Eiweiss sprechen können, oder?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen