Zum Hauptinhalt springen

Auf Kamelen durch Chinas grösste Wüste

In Westchina, im ehemaligen Ostturkestan, liegt auf einem Teilstück der Seidenstrasse ein grandioses Hindernis aus Sand: die Wüste Taklamakan.

Gemächlich zieht die Karawane durch das gewellte Meer der sichelförmigen Dünen.
Gemächlich zieht die Karawane durch das gewellte Meer der sichelförmigen Dünen.
Bruno Rinati
Die Kamele sind beim Beladen störrisch, beim Reiten jedoch brav.
Die Kamele sind beim Beladen störrisch, beim Reiten jedoch brav.
Bruno Rinati
In Westchina, im ehemaligen Ostturkestan, liegt auf einem Teilstück der Seidenstrasse ein grandioses Hindernis aus Sand: die Wüste Taklamakan.
In Westchina, im ehemaligen Ostturkestan, liegt auf einem Teilstück der Seidenstrasse ein grandioses Hindernis aus Sand: die Wüste Taklamakan.
Grafik BZ / Quelle Geoatlas
1 / 4

«Nein, auf diesen störrischen Viechern reite ich nicht!», erklärt die 67-jährige Monika, als sie am ersten Morgen des Kameltrekkings beobachtet, wie einige Tiere beim Beladen bocken. Die vier einheimischen Kameltreiber – sie leben vor allem von der Kamelzucht – müssen die Kamele buchstäblich in die Knie zwingen, um sie beladen zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.