Zum Hauptinhalt springen

Viel Akten, viel Fakten, viel Schweiss

Das Theater hat sich von Fun und Trash verabschiedet. Statt dessen werden auf der Bühne Dokumente und Diskurse gewälzt - die Politik kehrt zurück. Und das mit Körpereinsatz.

Künstlich fabrizierte Tränen, aber nichts ist authentischer als dieses Spiel: «Cry Me a River».
Künstlich fabrizierte Tränen, aber nichts ist authentischer als dieses Spiel: «Cry Me a River».
www.annamendelssohn.net

Plötzlich Stille. Schweigen. Eben noch plauderte die junge Frau munter über ihre Exkursion zum Nordpol. Doch jetzt ist ihr Gesicht eingefroren. Nur in ihrer Kehle rührt sich was: ein dicker Kloss, in dem ein grosses Klagen steckt. Er steigt, sie schluckt. Er steigt, sie schnieft, schmiert sich den Tränenstift unter die Augen – und langsam rollen Tränen. Künstlich fabrizierte Tränen, aber nichts ist authentischer als dieses Spiel. Sie schluckt noch einmal, das Gesicht eine Maske aus Eis. Eine Erinnerung an die Arktis, wo es taut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.