Zum Hauptinhalt springen

Katzenreigen im Mondlicht

Es wird geschnurrt am Thunersee: Das Musical «Cats» feierte am Mittwoch Premiere. Die Musik überzeugt, die Tanzeinlagen weniger. Und eine Katze stellt alle anderen in den Schatten.

Rummelplatz auf dem See: Das Geschehen von «Cats» wurde aus Urheberrechtsgründen von der Müllhalde auf einen stillgelegten Rummelplatz verlegt.
Rummelplatz auf dem See: Das Geschehen von «Cats» wurde aus Urheberrechtsgründen von der Müllhalde auf einen stillgelegten Rummelplatz verlegt.
Patric Spahni
Tanzchoreografien, die nicht immer bis zur hintersten Zuschauerreihe wirken.
Tanzchoreografien, die nicht immer bis zur hintersten Zuschauerreihe wirken.
Patric Spahni
Ein Rückblick auf alte Theaterzeiten: In seiner Glanzrolle  verführte Gus als Pirat Growltiger die schönsten Frauen.
Ein Rückblick auf alte Theaterzeiten: In seiner Glanzrolle verführte Gus als Pirat Growltiger die schönsten Frauen.
Patric Spahni
1 / 14

Nach zwei Stunden mal die Zwischenfrage in den Zuschauerreihen: «Um was geht es eigentlich?» Es mag sich bei «Cats» des britischen Komponisten Andrew Lloyd Webber («Das Phantom der Oper», «Jesus Christ Superstar») ja um eines der erfolgreichsten, ja vielleicht gar um das erfolgreichste Musical aller Zeiten handeln – doch bestimmt nicht aufgrund der Handlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.