Zum Hauptinhalt springen

Gelungene Mischung serviert

Das grosse Zittern ob des finalen Atomschlags ist heute zwar weg. Aber Dürrenmatts «Physiker» kommen an der Effingerstrasse in einem guten Mix aus Parodie und Thriller daher.

Bombenstimmung. Gilles Tschudi als Einstein, Christoph Kail als Möbius, Edwin Hochmuth als Newton.
Bombenstimmung. Gilles Tschudi als Einstein, Christoph Kail als Möbius, Edwin Hochmuth als Newton.
Severin Nowacki/zvg

Der Schreibende hat die Uraufführung der «Physiker» erlebt, als 16-Jähriger, 1962 am Zürcher Schauspielhaus mit Gustav Knuth und Therese Giehse. Ein paar Jahre später lernten wir in der Rekrutenschule, wie wir uns vor Atomraketen schützen können: mit den Schuhbändeln die Uniform abdichten und unter den Tisch kriechen. Wir lachten nicht darüber. Wir übten es.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.