Vom Kopf in die Beine

Vor zehn Jahren tanzte Ihsan Rustem noch bei Bern Ballett unter Cathy Marston, nun kehrt er mit seinem Stück «Yidam» als erfolgreicher Choreograf ans Konzert Theater Bern zurück. Im zwanzig­minütigen Werk geht es um den Sturm vor der Ruhe.

Rückkehr nach Bern: Ihsan Rustem zeigt sein Stück «Yidam».

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Première position, port de bras, demi plié. Ihsan Rustem fragt im Probelokal in der Vidmar bei Köniz, ob wir die Grundpositionen kennen. Es sind die ersten Be­wegungen beim klassischen Ballett. Die Kostprobe kommt spontan, der 35-Jährige macht sie zum Spass. Es wäre untertrieben, den gebürtigen Londoner mit türkisch-zypriotischen Wurzeln als freundlich zu beschreiben. Open-minded oder heartful, um es in seiner Sprache zu sagen, treffen es viel mehr. Freunde nennen ihn Rusty.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt