ABO+

«Wenn Gölä das so machen will ...»

Büne Huber über «Penner vor dem Denner», Vaterfigur Polo Hofer und sich selbst, den «Schwelgisiech».

«Manchmal muss man die Heimat verlassen, um die Dinge besser zu sehen»: Büne Huber. <nobr>Fotos: Sebastian Magnani</nobr>

«Manchmal muss man die Heimat verlassen, um die Dinge besser zu sehen»: Büne Huber. Fotos: Sebastian Magnani

Er ist vielleicht der ­schwelgerischste Sänger in der Geschichte des Mundart-Pops. Dementsprechend wortreich gibt sich Büne Huber, der Kopf von Patent Ochsner, im Gespräch vor der Veröffentlichung des neuen Albums «Cut Up».

Sie sind Vater von zwei kleinen Kindern – und jüngst auch Grossvater geworden. Dennoch hauen Sie auf dem neuen Album nach Spanien ab.
Nun, der Song «Villajoyosa» erzählt eine Geschichte aus dem Jahr 2014. Ich musste damals den Schatten meiner Vergangenheit ausweichen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt