Zum Hauptinhalt springen

Vergesst Céline Dion

Über die wahre Bedeutung des Eurovision Song Contests. Und was Österreich der Schweiz voraus hat.

Morgen ist Eurovision Song Contest. Dieser kurlige Event, wo schwitzender Ehrgeiz auf taufrische Unschuld trifft. Wo die Schweiz in der Regel im Halbfinal ausscheidet und danach die Ost-Mafia oder absichtlich zu leise eingestellte Mikrofone beklagt werden. Von zweckentfremdeten SRG-Gebühren ist natürlich auch die Rede und dass man aus dem Wettbewerb aussteigen soll.

Freilich steigt SF nicht aus, dafür ist der Contest zu lukrativ; als Mitglied der European Broadcast Union zahlt man für die Übertragungsrechte einen lächerlich kleinen Beitrag – bei knapp einer halben Million Zuschauer. Sowieso: Wieso aussteigen? Der Contest hat mit Hunderten von Millionen mehr Zuschauer als die Oscar-Verleihung, er ist der grösste Nicht-Sport-TV-Event der Welt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.