Zum Hauptinhalt springen

Schwere Last, leichte Lieder

Dodo Hug und Efisio Contini machen vor, wie man die Welt bei sich aufnimmt und doch eigen bleibt – live zu hören in Bern und auf ihrem neuen Album «Sorriso Clandestino».

«Lieder des Protests! Lieder der Leidenschaft! Lieder der Hoffnung!» So viel versprechen Hu­ginis – die Schweizer Sängerin ­Dodo Hug und ihr sardischer Ehemann, Gitarrist Efisio Contini – auf der ersten Seite des CD-Booklets. Und das Paar, das nicht nur im Künstlernamen zu einer Einheit verschmilzt, hält, was es verspricht. Das Album «Sorriso Clandestino» bietet einen Liederreigen mit Gänsehautgarantie zum Thema Migration.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.