Zum Hauptinhalt springen

Schön war die Zeit

Unsere Autorin fragt sich, ob der 80-jährige Schlagersänger Peter Kraus aktuell auf Abschiedstour oder Geburtstagstour ist.

Einst Jugendschwarm, heute – peinlich?
Einst Jugendschwarm, heute – peinlich?
PD

«Hast du dir mal Gedanken über den Ausdruck ‹Methu­salem des Rock ’n’ Roll› gemacht?», fragte der Kollege, dem ich erzählte, dass Peter Kraus diesen Samstag in Zürich auftritt. Hatte ich nicht. Aber er ist ein ganz Schlauer (der Kollege), denn Kraus wird nächstes Jahr 80, und das ist seine Abschiedstour – oder seine Geburtstagstour, so genau weiss man das bei Methusalems ja jeweils nicht.

Ich weiss nichts über Kraus oder über diese Aufbruch­stimmung der 50er- und 60er-Jahre, ich bin für einmal – zu jung. Wie es sich anfühlte, als der Rock ’n’ Roll – und mit ihm Peter Kraus – als neues Lebensgefühl die Jugend eroberte, kann ich nicht sagen.

Deshalb rufe ich meine Mutter (76) an, einen Fan der ersten Stunde.

Warum warst du ein Fan?

Er war halt mein Jugendschwarm, ich war 14, 15, als er auftauchte. Wir konnten mit ihm singen und tanzen, alles war schwungvoll, vor allem unsere Kleider, ich sag nur: Petticoats zum Beispiel.

War denn die Zeit wilder als heute?

Ein bisschen vielleicht, aber auch melancholisch.

Hast du Kraus einmal live gesehen?

Nein, nie. Aber die «Bravo» schrieb jede Woche etwas über ihn. In meinem Welschlandjahr habe ich meinen Lohn für ebendiese «Bravo» verbraucht. Ich hatte auch den Starschnitt – in jeder Ausgabe fand sich ein Bildstück, die ein lebensgrosses Poster ergeben haben. Das hing an meiner Tür.

Was war dein Lieblingssong?

«Sugar Baby» natürlich!

Was wünschst du Peter Kraus zum Geburtstag?

Dass der gute Peter endlich merkt, dass alte Sänger komisch wirken.

Alle zwei Wochen schreiben ­Miriam Lenz und Nina Kobelt vom Musikblog Rockette über die Schlagerwelt. Peter Kraus tritt am 26.10. in Zürich auf. Tickets: www.ticketcorner.ch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch