Zum Hauptinhalt springen

Radio DRS bekommt einen neuen Namen

Der Name Radio DRS verschwindet auf Ende Jahr und wird durch Radio SRF ersetzt. Dazu gibt es auch neue Logos.

Die neuen Logos: Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) setzt die Medienkonvergenz um.
Die neuen Logos: Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) setzt die Medienkonvergenz um.

Mit dem neuen Branding wird das heutige Radio DRS 1 zu SRF 1, DRS 2 zu SRF 2 Kultur und DRS 3 heisst neu SRF 3. Entsprechend angepasst werden auch die Programme DRS 4 News, Virus und Musikwelle, wie SRF mitteilt. Damit setzt das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) die Medienkonvergenz nun auch formal um. Zum selben Zeitpunkt wird auch der gemeinsame Webauftritt unter www.srf.ch zusammengeführt.

«Das Kürzel DRS steht für ‹deutsche und rätoromanische Schweiz›, trifft also die Realität schon länger nicht mehr», wird SRF-Direktor Ruedi Matter in der Mitteilung zitiert. Jede Marke habe ihre Geschichte und stehe in einem bestimmten Kontext. Da seien zeitweilige Anpassungen an veränderte Umstände nur logisch.

«An die Dachmarke angebunden»

Gemäss der 2011 beschlossenen Strategie soll die Unternehmensmarke SRF überall zum Tragen kommen – bei den Radio-, den Fernseh- und den Multimediaangeboten. Mit der Überarbeitung der Radiomarken seien diese nun «konsequent an die Dachmarke angebunden».

Die neue Markenarchitektur folge dem Prinzip «branded house». Damit setze SRF ein neues Zeichen der Gemeinsamkeit. Zudem werde es damit leichter, das Unternehmen als Angebot aus einer Hand wahrzunehmen.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch