Zum Hauptinhalt springen

Ein Abend im Purgatorium, one, two, three

Hände auf Hintern, Täschligate und seine schönsten Hits: So unterhielt Robbie Williams 48'000 Fans im ausverkauften Zürcher Letzigrund.

«Für zwei Stunden gehört euer Arsch nur mir»: Robbie Williams auf der Bühne im Letzigrund. (16.August 2013)
«Für zwei Stunden gehört euer Arsch nur mir»: Robbie Williams auf der Bühne im Letzigrund. (16.August 2013)
Dieter Seeger
Besuchte die Schweiz zum letzten Mal vor sieben Jahren: Robbie Williams. (16.August 2013)
Besuchte die Schweiz zum letzten Mal vor sieben Jahren: Robbie Williams. (16.August 2013)
Dieter Seeger
Robbie Williams, der Klassiker.  (16.August 2013)
Robbie Williams, der Klassiker. (16.August 2013)
Dieter Seeger
1 / 5

Es gab Zeiten, da flog Robbie Williams kopfüber auf die Bühne. Das war vor zehn Jahren, sein Ruhm und Rauschmittelverbrauch waren enorm. Doch dieser Star hier und heute im ausverkauften Letzigrund, das ist nicht mehr der Bungee-Robbie, der Nackte-Hintern-Robbie, der Kapuzenpulli-Robbie. Das ist Robbie der Klassiker. Und das sieht man schon am Bühnenbild. Ein Mount Rushmore aus ihm allein, und wo die anderen Köpfe wären, die der Herren Barlow, Owen und wie seine Gesangskollegen bei Take That sonst noch hiessen, da ist niemand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.