Zum Hauptinhalt springen

Die Maskenmänner stürmen das Greenfield

Metalcore war am ersten offiziellen Festivaltag am Greenfield in Interlaken Trumpf. Mit dem Auftritt von Slipknot als Höhepunkt.

Das Beste kommt zum Schluss: Slipknot rundeten den ersten Tag am Greenfield ab.
Das Beste kommt zum Schluss: Slipknot rundeten den ersten Tag am Greenfield ab.
Rebecca Gangl
Horror am Greenfield: Slipknot-Sänger Corey Taylor zelebrierte eine spektakuläre Bühnenshow.
Horror am Greenfield: Slipknot-Sänger Corey Taylor zelebrierte eine spektakuläre Bühnenshow.
Rebecca Gangl
Vor dem Besucheransturm spielten die Angestellten der Marktstände Frisbee.
Vor dem Besucheransturm spielten die Angestellten der Marktstände Frisbee.
Rebecca Gangl
1 / 48

Neues Album, neue Masken, neue Wucht: Sechs Jahre sind seit dem letzten Album «All Hope Is Gone» vergangen, nun haben sich Slipknot zurückgemeldet. Auf ihrer neusten Scheibe «.5: The Gray Chapter» verarbeiten die legendären Maskenmänner den Tod ihres Bassisten Paul Gray. Dazu passend begrüssten Slipknot das Publikum am Greenfield mit dem Song «XIX», dessen erste Zeilen lauten: «This song is not for the living, this song is for the dead» (Dieses Lied ist nicht für die Lebenden, dieses Lied ist für die Toten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.