Zum Hauptinhalt springen

«Das neue Album ist ein alter Hut»

Seit über 30 Jahren sind sie im Musikgeschäft dabei und wagen nun einen Neustart: Dänu Brüggemann, Pesche und Ueli Enderli. Das Trio heisst «Mongk» und schafft es mit «L.A. in Hollywood» die Berner Musikszene aufzufrischen.

Die Berner Musiker Dänu Brüggemann, Ueli und Pesche Enderli (v.l)wagen als «Mongk» einen Neustart.
Die Berner Musiker Dänu Brüggemann, Ueli und Pesche Enderli (v.l)wagen als «Mongk» einen Neustart.
zvg

Die Geschichte von Mongk geht zurück bis in die 80er Jahre – denn seit 30 Jahren kennen sich Dänu Brüggemann und die beiden Enderli-Brüder. Brüggemann ist Liedermacher, Pesche Enderli Bassist und Ueli Enderli Schlagzeuger. Das Trio ist seit Jahren gemeinsam unterwegs. Doch jegliche Versuche, sich als Live-Band «A-Bänd» zu positionieren schlugen fehl: «Obwohl wir von Veranstaltern als Band gebucht wurden, bezog sich die Werbung ausschliesslich auf meinen Namen», führt Brüggemann weiter aus. Das wurde zum Problem. Viele Leute an den Konzerten hätten das Liedermacher-Programm von Dänu Brüggemann erwartet, aber als Band würden sie sich eher an ein Rockpublikum richten. «Schon vor Konzertbeginn wussten wir, dass wir mehr Leute enttäuschen, als neue Fans gewinnen werden.» Die rettende Idee kam Ueli Enderli vor sechs Jahren: «Wir gründen eine Band unter einem neuen Namen und tragen das Risiko gemeinsam», habe Ueli zu andern gesagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.