Zum Hauptinhalt springen

Balkanweisen mit einem Schuss Jazz

Die fünfte Veranstaltung der Schlosskonzerte Thun entführte in die Welt der albanischen Volksweisen. Das Elina Duni Quartet nahm im Rittersaal rund 150 Zuschauer mit auf eine Reise voller Sehnsucht und Liebesbeschwörungen.

Elina Duni zog die Zuhörer in ihren Bann.
Elina Duni zog die Zuhörer in ihren Bann.
Christina Burghagen

Die Volkslieder, die vom kommunistischen Regime Albaniens propagiert wurden, verachteten die Eltern von Elina Duni. So war der 1981 geborenen Künstlerin dieses Liedgut nicht vertraut, umso mehr jedoch Weisen, die aus traditionellen albanischen Quellen stammen. In ihrem vierten Album «Dallëndyshe» (Die Schwalbe) singt Elina Duni von Liebe und Exil. Die bewegte Geschichte der Balkanregionen hat viele solcher Lieder hervorgebracht. Von Elina und ihrer Band werden sie mit Leidenschaft und höchster Musikalität interpretiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.