Die Vertreter des Friedens

Langenthal

Mit dem Album «People Of Peace» schaffen der Rapper Chéjs Romero aus dem Oberaargau und seine Band Molahs ein vielschichtiges Werk. Am Freitag präsentieren sie das Album.

«Jeder, der unsere Musik hört, soll Teil der ‹People Of Peace› sein!» Joël Spörri a.k.a Chéjs Romero (Mitte) mit der Band «Molahs»: Silas Bitterli, Simon Schüpbach, Simon Freiburghaus, Andreas Schüpbach (von links).

«Jeder, der unsere Musik hört, soll Teil der ‹People Of Peace› sein!» Joël Spörri a.k.a Chéjs Romero (Mitte) mit der Band «Molahs»: Silas Bitterli, Simon Schüpbach, Simon Freiburghaus, Andreas Schüpbach (von links).

(Bild: zvg)

Christian Häderli@ChriguHaederli

Müsste man die Musik des Albums «People Of Peace» mit einem Wort beschreiben, es wäre wohl: vielseitig. Die Songs passen nicht einfach in eine Genre-Schublade. Die musikalischen Einflüsse sind breit. Und doch dominiert der melodiös-eingängige Sprechgesang des Rappers Chéjs Romero die Songs.

Die Musik, über die er rappt, wurde allesamt im Studio eingespielt und enthält unter anderem Elemente aus Hip-Hop, Rock, Reggae, Funk und Soul. «Wir wollten mit unserem bewussten Stilmix etwas Neuartiges schaffen», sagt Chéjs Romero dazu.

Die meisten Songs des Albums sind indes nicht neu. Es handelt sich zum Grossteil um Neuinterpretationen von Stücken, die bereits auf früheren Alben von Chéjs erschienen sind. Häufig waren die Beats auf den Vorgängerproduktionen aber nicht in einem Studio eingespielt worden. Bei «People Of Peace» war dies nun dank einer Band möglich. Diese nennt sich «Molahs und hat sich eigens für die Realisation dieses Albums formierte.

Frieden, Peace, Shalom

Chéjs Romero macht in den Songs von seiner Mehrsprachigkeit Gebrauch: Auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch – im Outro gar auf Altgriechisch – verkündet er seine Botschaften, in denen sich vieles um das Thema Frieden dreht. «Wir sind Leute, die für den Frieden einstehen. Wir vermeiden jede Art von Gewalt. Wir sind gegen Hass», erklärt Chéjs Romero.

Die Kernbotschaft, die mit dem Album vermittelt wird, findet sich nicht nur im Titel selber und in den Texten. Selbst der Bandname spielt darauf an. Liest man «Molahs» rückwärts, ergibt sich das Wort «Shalom» – hebräisch für «Frieden».

Aber wer genau steht hinter «People Of Peace»? «Jeder, der unsere Musik hört, soll Teil der ‹People Of Peace› sein», so Chéjs Romero. Die Musik kann und soll also als Statement für Gewaltlosigkeit verstanden werden. Und ist ein Aufruf gegen Fremdenhass, religiösen Fanatismus, Terror, Krieg.

Texte aus der Seele

Wer nun das Gefühl hat, bei den neuen Songs handle es sich um Friede-Freude-Eierkuchen-Musik von Gutmenschen für Weltverbesserer, der irrt. Die Botschaften sind wohlüberlegt, herausfordernd, regen zum Nachdenken an. «Meine Texte sind eine Wiederspiegelung von dem, was in meiner Seele passiert», sagt Chéjs Romero dazu.

Einen tiefen Einblick in seine Ansichten und Wertevorstellungen wird dem Zuhörer im Song «Reveille-toi» geboten. Der Text basiert auf einem Traum des Rappers, in dem es um Tod und Ewigkeit geht. «Ich realisierte, das ich aufwachen und meinen Traum leben muss», sagt Chéjs Romero in einem Youtube-Video dazu. Damit propagiert er nicht den YOLO-Lebensstil, sondern unterstreicht die aus seinem christlichen Glauben gewachsene Überzeugung vom ewigen Leben nach dem Tod.

Et la lumière du roi/elle va tomber sur toi/elle va tomber sur moi, heisst es im Song.

Finanzierung durch Fundraising

Ermöglicht wurden die Studioaufnahmen sowie das Mastering des Albums unter anderem durch Fundraising. Auf der Internetplattform Wemakeit wurden für das Projekt insgesamt mehr als 3500 Franken gespendet. Dadurch wurde den Musikern ermöglicht, ihr Album nach Hamburg ins Mastering zu geben – in ein Studio, das bereits Masterings für Grössen wie Cro, Lana Del Rey oder Jan Delay vorgenommen hat.

Chéjs Romero & Molahs - People Of Peace. Ab Freitag erhältlich bei iTunes und Ex Libris.

langenthalertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt