Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Museum um das Gelände der zerstörten Buddha-Statuen geplant

Das afghanische UNESCO-Kulturerbe zog seine Aufmerksamkeit schon von weiter Entfernung auf sich.
Der kleine Buddha war mit einer Höhe von 35 Metern ebenso imposant.
Ein internationales Restauratoren-Team arbeitet heute unter schwierigen Umständen an der Bergung und Dokumentation der Felsfragmente der beiden Buddha-Statuen.
1 / 11

Hoffnung auf Rekonstruktion mit vorliegenden Materialien

Vergleichsweise ruhige Region

dapd/jak