Zum Hauptinhalt springen

Diesen Amiet muss ich haben

Ein Kulturredaktor will sein erstes Bild ersteigern. Doch wie geht das?

Bereit für die Auktion: Eberhard W. Kornfeld (91) und sein designierter Nachfolger Bernhard Bischoff (41) vor dem Kirchner-Gemälde  «Rotes Haus – Roter Januar», einem der Spitzenwerke der Juniauktion von nächster Woche  in Bern.
Bereit für die Auktion: Eberhard W. Kornfeld (91) und sein designierter Nachfolger Bernhard Bischoff (41) vor dem Kirchner-Gemälde «Rotes Haus – Roter Januar», einem der Spitzenwerke der Juniauktion von nächster Woche in Bern.
Susanne Keller
Cuno Amiet malte seinen Malerfreund Hans Berger.
Cuno Amiet malte seinen Malerfreund Hans Berger.
zvg
1 / 2

Unerwartet packt mich das Fieber: Ich blättere durch den Katalog, den die Galerie Kornfeld wie jedes Jahr vor ihrer Auktion in die Redaktion geschickt hat. Ich bin erstaunt: Neben sehr hoch geschätzten Bildern sind auch Werke aufgeführt, die ich mir mehr oder weniger leisten könnte. Eine Hodler-Skizze für geschätzte 4000 Franken – so hoch ist der Schätzpreis. Eine betörend blickende Frau, aquarelliert von Wilhelm Gimmi, für 1500 Franken. Alles andere als ein Klacks für mich. Aber nicht ohne Reiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.