Zum Hauptinhalt springen

Der Zenmeister der Malerei

Franz Gertsch feiert am Sonntag seinen 85.Geburtstag und malt unermüdlich weiter. Der einst Verkannte ist heute Kult.

Pflanzlicher Makrokosmos: Der Künstler Franz Gertsch am Donnerstag vor seinem monumentalen Werk «Pestwurz» (2014/2015), das er kürzlich an Willy Michel verkauft hat.
Pflanzlicher Makrokosmos: Der Künstler Franz Gertsch am Donnerstag vor seinem monumentalen Werk «Pestwurz» (2014/2015), das er kürzlich an Willy Michel verkauft hat.
Beat Mathys
Wilde Zeiten: 1986 in der Basler Kunsthalle mit «Irène» (1980).
Wilde Zeiten: 1986 in der Basler Kunsthalle mit «Irène» (1980).
Keystone
Mitte der 90er-Jahre wendete sich Gertsch wieder der Malerei zu. Seine Spezialität: Naturmotive.
Mitte der 90er-Jahre wendete sich Gertsch wieder der Malerei zu. Seine Spezialität: Naturmotive.
Keystone
1 / 14

Franz Gertsch sitzt würdevoll neben seinem Mäzen Willy Michel, dem bekannten Burgdorfer Industriellen. Dieser hat das 2002 eröffnete Museum Franz Gertsch in Burgdorf gebaut. Der Künstler selbst tritt selten auf, Interviews gibt er kaum. Nun ist er gekommen, um seine Ausstellung «Franz Gertsch. Gewachsen» den Medien vorzustellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.