Zum Hauptinhalt springen

«Wir rennen in eine grosse Katastrophe»

Offen, kommunikativ und ein schwermütiger Nihilist: der Dirigent und Baron Enoch von und zu Guttenberg.
Abschlusskonzert der Festspiele Herrenchiemsee im Juli 2011: Intendant Enoch zu Guttenberg dirigiert im prunkvollen Spiegelsaal des Schlosses.
Während der sommerlichen Festspiele Herrenchiemsee residiert deren Intendant Baron zu Guttenberg in der Wohnung des Märchenkönigs Ludiwg II. (im Bild auf einem Gemälde von F. von Piloty, 1865) im Alten Schloss.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.